Nachrichten Leser

Praxisnahe Ausbildung wird bei der AWO groß geschrieben

26-07-2018 11:04

Die  Ausbildungskoordinatorin und der Praxisanleiter sowie die Projektkoordinatorin der AWO Auerbach freuen sich über eine Förderung von 3.000,-€ durch die Kreusch-Stiftung Dresden, zur Anschaffung eines Alterssimulationsanzuges sowie einer Altenpflegepuppe. Eingesetzt werden soll der Anzug bei der Ausbildung von Fachkräften. Ziel dabei ist, dass sich die Auszubildenden stärker mit dem Beruf identifizieren können, die Qualität der Ausbildung gesteigert wird & noch mehr Möglichkeiten der Weiterbildung und zum Üben gegeben werden. Mit dem Alterssimulationsanzug, der durch sein umfangreiches Zubehör krankhafte Begleiterscheinungen des Alterns simuliert (z.B. Gelenkversteifung, Augenerkrankungen, Ohrgeräusche oder Zittern) sollen die jungen Menschen besser die Veränderungen des höheren Lebensalters nachempfinden können und sich stärker in die Situation der Pflegebedürftigen hineinversetzen können. Außerdem will die AWO Auerbach damit einen Beitrag leisten, die Ausbildungen im Bereich Pflege attraktiver und praxisnaher zu gestalten.

 

Die Altenpflegepuppe soll den Auszubildenden neue Chancen geben, theoretisch Erlerntes praxisnah umzusetzen. So können z.B. Wund- und Körperpflege, Injektionen und vieles mehr geübt werden. Unser Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern auch außerhalb des Klassenzimmers praxisnahe Situationen zu vermitteln. Die Ausbildung kann somit stetig verbessert werden. Wir bedanken uns bei der Kreusch-Stiftung sehr herzlich für die finanzielle Unterstützung.

 

 

© by engelmann marketing & design