Betreutes Jugendwohnen

Das Betreute Jugendwohnen ist ein Leistungsangebot nach § 34 SGB VIII.

Wir bieten Platz für 11 Jugendliche ab 14 Jahre.

Das Betreute Jugendwohnen ist vorgesehen für Jugendliche, die aufgrund ihrer persönlichen Entwicklung eine „Rund-um-die-Uhr- Betreuung“ benötigen, bzw. derzeit nicht in der Lage sind, ihre vorhandenen Defizite ohne Hilfe zu bewältigen und die Begleitung, Unterstützung und Förderung in ihrer Persönlichkeitsentwicklung benötigen.

Unsere Aufgaben / Leistungen sind:

  • Bestandsaufnahme und Hilfeplanung à Erarbeiten eines pädagogischen Betreuungsplanes und eines individuell abgestimmten Hilfeangebotes mit Berücksichtigung der persönlichen Wünsche und Bedürfnisse des Kindes oder Jugendlichen, nach gegebenen Möglichkeiten der Einrichtung
  • Befähigung und Begleitung bei allen alltäglichen Anforderungen die Lebenswelt betreffend (Schule / Ausbildung, Freizeit, Behörden und Ämter, Umgang mit Finanzen, Ausgestaltung der Zimmer, Erlernen lebenspraktischer Fähigkeiten)
  • Auseinandersetzung mit der jetzigen Situation unter Einbeziehung der Vorgeschichte / Biografiearbeit
  • Förderung und Stärkung der personalen und sozial-emotionalen Kompetenz sowie der Beziehungsfähigkeit zu Familie und Freunden durch gezielte heil- und sozialpädagogische Übungen; Unterstützung beim Aufbau und Erhalt von konstruktiven Kontakten zu Angehörigen
  • Soziale Beziehungsgestaltung erlernen – Gemeinschaftsfähigkeit entwickeln
  • Festigung und Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit à Kennenlernen der eigenen Bedürfnisse, Stärken, Schwächen, Grenzen; Bearbeitung seelischer Belastungen; Stärkung des Selbstbewusstseins; Auseinandersetzung mit Sexualität und Partnerschaft
  • Verantwortung für die eigene Lebensführung übernehmen lernen
  • Bewältigung und Bearbeitung persönlicher Krisen durch Intervention, Beratung, Begleitung
  • bei Bedarf Vermittlung zu anderen Fachteams oder Therapien
  • aktive und sinnhafte Freizeitgestaltung wie Ausflüge, sportliche Aktivitäten, Entspannungs- und Spielabende

 

Wir arbeiten nach dem Konzept der kleinen Schritte, darunter verstehen wir den Weg von einer intensiven Betreuung über die Begleitung und Anleitung mit Kontrolle bis hin zur selbständigen und selbstbestimmten Gestaltung des Lebensalltages.

Mögliche Anschlussmaßnahmen:

  • Betreuung über Fachleistungsstunden im eigenen Wohnraum
  • Wechsel in
    • Trainingswohngruppe
    • Trainingswohnen


Hier geht’s zu unseren Neuigkeiten